Langlebig konstruiert, ausgeführt in höchster Qualität

Hartl Häuser werden auf modernen Produktionsanlagen gefertigt. Wir setzen dabei auf ökologische Baustoffe, energiesparende Haustechnik und langlebige Materialien.

Wandkonstruktion

Unser Standard: Die Powertherm-Plus-Wand

Die Wand besticht durch besten Wärmeschutz bei geringer Wandstärke und somit einem hervorragenden Preis-Leistungsverhältnis. Innerhalb der Konstruktion kommen formstabile, gepresste Steinwollplatten zum Einsatz. Der Holzriegel aus heimischen, unbehandeltem Fichtenholz ist beidseitig mit stabilen massiven Gipsfaserplatten beplankt.

Wandstärke: 31,5 cm
U-Wert: 0,13 W/m²K

Aufbau:
A.   15 mm   Gipsfaserplatte
B.  0,2 mm   Dampfbremse
C. 160 mm   Holzriegel
D. 160 mm   Steinwolle-Dämmplatte
E.   15 mm   Gipsfaserplatte
F. 125 mm    Vollwärmeschutz-Dämmsystem
G.                Organisch gebundener Reibputz

Ökowand

Bei unserer Ökowand kommt ein Wärmedämm-Verbundsystem mit Holzweichfaser-Dämmplatten zur Ausführung. Die direkt am Holzriegel befestigten Wärmedämmplatten aus Holzweichfaser bieten besten Wärmeschutz im Winter und Sommer. Gedämmt wird unsere Ökowand innerhalb der Konstruktion mit formbeständigen Mineralwolle-Klemmplatten, deren umweltverträgliche und gesundheitliche unbedenkliche Eigenschaften durch eine Reihe von Zertifikaten belegt sind.

Wandstärke: 32,2 cm
U-Wert: 0,136 W/m²K

Aufbau:
A.   15 mm   Gipsfaserplatte
B.  0,2 mm   Dampfbremsflies
C. 240 mm   Holzriegel
D. 240 mm   Mineralwolle-Dämplatte
E.   60 mm   Wärmedämmplatte aus Holzweichfaser
F.     5 mm   Armierung
                   Zwischenbeschichtung
G.    2 mm   Schlussbeschichtung

Ökowand Plus

Wer auch bei der Dämmung innerhalb der Konstruktion auf nachwachsende Rohstoffe setzen will, ist bei der ÖKOWAND PLUS genau richtig: Hier werden im gesamten Haus flexible, umweltverträgliche und recyclingfähige Holzfaser-Dämmmatten aus natürlichem Nadelholz mit der niedrigsten derzeit verfügbaren Wärmeleitfähigkeit aller bekannten Naturdämmstoffen von 0,036 W/(m*K) verbaut. Damit ist auch ein exzellenter Hitzeschutz im Sommer garantiert.

Wandstärke: 32,2 cm
U-Wert: 0,141 W/m²K

Aufbau:
A.  15 mm   Gipsfaserplatte
B. 0,2 mm   Dampfbremsflies
C. 240 mm  Holzriegel
D. 240 mm  Holzfaser-Dämmatte
E.   60 mm  Wärmedämmplatte aus Holzweichfaser
F.     5 mm   Armierung
                   Zwischenbeschichtung
G.    2 mm   Schlussbeschichtung

Gipsfaserplatten in Wandkonstruktion

Gipsfaserplatten in Wandkonstruktion

Bei Hartl Haus werden ausschließlich robuste Gipsfaserplatten verwendet. Gipsfaserplatten zählen zu den härtesten und besten Ausbauplatten im Trockenbereich und haben zahlreiche Vorteile gegenüber den oft verwendeten Gipskartonplatten:

  • Gipsfaserplatten sind enorm belastbar.
  • Sie eigenen sich für alle Räume – besonders für Bad, Küche und Schlafräume - da sie die Luftfeuchtigkeit aufnehmen und wieder abgeben können. Diese regulierende Wirkung sorgt für ein besonders angenehmes Raumklima. 
  • Sie verfügen aufgrund des hohen Raumgewichts über eine sehr gute Wärmespeicherfähigkeit.
  • Die voll ausgedämmten und beidseitig mit 15mm Gipsfaserplatten versehenen Innenwände garantieren erhöhten Schallschutz.
  • Gipsfaserplatten machen alles mit und sind sehr flexibel – von Tapeten, Dispersion bis Innenputz. Durch die homogene Plattenstruktur sind sowohl Fließen- oder Tapetenänderung sowie spätere Umbauarbeiten im Installationsbereich (Sanitär und Elektro) ohne großen Aufwand möglich.
Fugenlose Fassaden mit bester Dämmung

Die Außenwand als Garant für jahrzehntelange Zufriedenheit

Bei immer höher werdenden Anforderungen an das Vollwärmeschutzsystem ist es wichtig, dass die einzelnen Komponenten perfekt aufeinander abgestimmt sind. Bei HARTL HAUS kommen durchgängig Markenprodukte von nur einem Hersteller zur Anwendung.

  • Jede Außenwand ist für den optimalen Schallschutz mit gepresster Steinwolle voll ausgedämmt.
  • Der Vollwärmeschutz wird nicht nur vollflächig mit der Wand verklebt, sondern auch kleine Zwischenfugen werden vor der Aufbringung des Armierungsputzes ausgefüllt. Dies ist die beste Ausführung zur Vermeidung von Kältebrücken - speziell bei HARTL HAUS.
  • Das Armierungsgewebe wird witterungsgeschützt im Werk und geschosshoch angebracht - für maximale Stabilität der Fassadenoberfläche.
  • Der fugenlose Endabrieb erfolgt auf der Baustelle - durchgängiges Putzsystem der Marke STO für höchste Ansprüche.
  • Bei HARTL HAUS werden die Fensterbänke mit einer zweiten Dichtebene eingebaut: Für doppelte Sicherheit - um das Eindringen von Feuchtigkeit zu vermeiden. Dieses Detail wurde im Zuge eines Projektes der Holzforschung als beste Variante bestätigt.
  • Eine spezielle, mehrteilige Sockelschiene wird als konstruktiv entkoppelte Variante zur Vermeidung von Rissen im Stoßbereich eingebaut.
Decke und Dachkonstruktion

Millimetergenaue Dachkonstruktion

Die Herstellung der Dachkonstruktion erfolgt millimetergenau auf computergesteuerten Abbundanlagen.

Der Dachstuhl wird aus kerngetrenntem Kantholz und die Pfette in Verwindungsfreier Leimholzanführung gefertigt, wie auch alle Kopf- und Fußschwellen der Wände aus verwindungsfreiem Leimholz eingebaut werden. Holz ist ein hervorragender Baustoff für wärmebrückenarmes Bauen. 

Für die Dacheindeckung und Spenglerarbeiten (Alu-Ausführung in verschiedenen Farben und Standard) werden ausschließlich Markenprodukte verwendet. Betondachsteine inklusive aller Formsteine in verschiedenen Formen und verschiedenen Farben sowie Dachausstiegsfenster und Kaminverblechung sind bei Hartl Haus im Grundpaket der Hartl Leistungsstufen enthalten. 

Die gesetzlichen Normen z.B. die Sturmsicherung und Statik lt. Schneelast-Berechnung werden genaustens geprüft und eingehalten. Pult- und Flachdachlösung werden auf Basis langjährig erprobter Details ausgeführt. Gerade bei diesen Dachvarianten sind Materialqualität und Präzision in der Ausführung von ganz besonderer Bedeutung.

Holz-Alu-Fenster mit 3-fach Verglasung

Fenster und Eingangstüren aus eigener Produktion

Jedes HARTL HAUS wird mit passivhaustauglichen Holz-Alu-Fenstern mit 3-Scheiben-Wärmeschutzverglasung, mehreren umlaufenden Dichtungen und verdecktem Beschlag ausgestattet. Die Fenster (U-Wert Glas: 0,5 W/m²K, U-Wert gesamt: 0,79 W/m²K) werden sowie Eingangs- und Innentüren in der hauseigenen Tischlerei produziert.

Die Fensteroberfläche außen ist alu-pulverbeschichtet mit Feinstruktur und matt. Die Standardfarben sind beispielsweise Verkersweiß, Cremeweiß, Lichtgrau, Anthrazitgrau, Purpurrot, Moosgrün, Ockerbraun, Sepiabraun, Rostiges Eisen und Quarzgrau.

Die Fensterinnenseite ist Standardmäßig eine Holzoberfläche. Diese besteht aus lasierenden Farbtöne wie Farblos, Eiche, Akazie, Walnuss, Nussbaum oder Seidenweiß.

Gegen einen Mehrpreis sind viele andere Möglichkeiten der Gestaltung der Fenster möglich.

Intelligente Haustechnik

Hartl Haus heizt mit Stiebel. Genauer gesagt mit dem Stiebel - Eltron Typ WPL classic compact Set. Diese Heizung ist ab der Ausbaustufe "Belagsfertig" integriert. Dieses Set besteht aus einer WPL classic frequenzmodulierenden Luftwasserwärmepumpe mit Warmwasserspeicher, welcher je nach Größe des Hauses mitgeliefert wird.

Die Vorteile des Stiebel - Eltron Typ WPL classic compact sind:

  • ein geringer Platzaufwand
  • ein minimaler Installationsaufwand und
  • eine stabile und schalloptimierte Gehäusekonstruktion